Allgemeine Geschäftsbedingungen der 3W FUTURE GmbH & Co. KG

1. Allgemeines und Geltungsbereich

1.1 Die hier vorliegenden Geschäftsbedingungen enthalten die zwischen dem Kunden und uns, 3W FUTURE GmbH & Co. KG ausschließlich geltenden Bedingungen, soweit diese nicht durch schriftliche Vereinbarungen zwischen dem Kunden und uns abgeändert werden.

1.2 Ändern sich die Geschäftsbedingung während der Vertragslaufzeit, werden wir Ihnen dies per Email mitteilen. Erfolgt Ihr Widerspruch nicht innerhalb 4 Wochen nach Zugang der Mitteilung, gelten die Änderungen als durch den Kunden durch Sie als anerkannt. Auf das Widerspruchsrecht und die Rechtsfolgen des Schweigens wird der Kunde im Fall der Änderung der Geschäftsbedingungen noch gesondert hingewiesen.

2. Vertragsschluss, Speicherung des Vertragstextes

2.1 Unsere angebotenen Pakete, enthalten unterschiedliche Leistungen. Sollte sich nach Vertragsschluss rausstellen das der Leistungsumfang vergrößert hat, behalten wir uns das Recht vor nachzubessern und gegebenenfalls den Preis zu erhöhen.

2.2 Der Kunde kann bei uns ein Paket kaufen mit einer Mindestvertragslaufzeit. Das Paket verlängert sich automatisch bei Nicht Kündigung. Mit Klicken des Buttons „Jetzt Kaufen“ nimmt der Kunde unser Angebot an und der Vertrag ist geschlossen. Den Vertragsschluss bestätigen wir im Anschluss nochmals per E-Mail (Bestellbestätigung). Die Vertragslaufzeit sowie die enthaltenen Leistungen entnehmen Sie bitte aus der Paketübersicht.

2.3 Die Bestellung und die vom Kunden eingegebenen Bestelldaten werden von uns gespeichert (siehe unsere Datenschutzerklärung) und können bei uns entsprechend angefordert werden. Die Bestelldaten werden zudem im Rahmen der Bestellbestätigung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse übermittelt.

3. Widerrufsrecht

Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, §13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht gemäß der nachfolgenden Widerrufsbelehrung.

Widerrufsbelehrung

1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ab dem Tag des Vertragsschlusses ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Name, Anschrift und, soweit verfügbar, Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail-Adresse) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

2.Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

Füllen Sie das folgende Formular aus und schicken es an unsere Firmenadresse oder E-Mail-Adresse:

An [hier ist der Name, die Anschrift und gegebenenfalls E-Mail-Adresse des Unternehmers durch den Unternehmer einzufügen]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung

____________________________

Bestellt am (*) _______________ /erhalten am (*) _______________

Name des/der Verbraucher(s) ___________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) ___________________________

___________________________

___________________________

___________________________

_________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_______________
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

4. Vertragslaufzeit und -beendigung

4.1 Die Vertragslaufzeit entnehmen Sie bitte den Paket-Angeboten, soweit nicht etwas anderes schriftlich vereinbart wurde.

4.2 Wird der Vertrag nicht mindestens 14 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt, verlängert er sich automatisch um jeweils weitere Anzahl der Monate. Die Frist kann je Paket-Angebot variieren. Entnehmen Sie diese Informationen den Paketbeschreibungen.

4.3 Der Vertrag kann von beiden Parteien jederzeit aus wichtigem Grunde fristlos gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Tatsachen gegeben sind, aufgrund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen der Vertragsteile die Fortsetzung des Vertrages nicht mehr zugemutet werden kann. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Kunde seinen Mitwirkungspflichten gemäß Ziffer 8. dieses Vertrags nachhaltig nicht nachkommt oder eine fällige Rechnung gemäß Ziffer 7. dieses Vertrages trotz Mahnung und Nachfristsetzung nicht bezahlt.

Eine fristlose Kündigung setzt voraus, dass der andere Teil schriftlich abgemahnt und aufgefordert wird, den vermeintlichen Grund zur fristlosen Kündigung in angemessener Zeit zu beseitigen, es sei denn die weitere Vertragserfüllung ist unmöglich oder von der anderen Vertragspartei ernsthaft und endgültig abgelehnt worden.

5. Vergütung und Bezahlung

5.1 Die Vergütung wird per Paypal eingezogen, es sei denn es ist eine andere Zahlungsweise vereinbart worden. Dann wird die Vergütung per vereinbarter Zahlungsweise eingezogen bzw. überwiesen.

5.2 Erbringen wir im Einvernehmen mit dem Kunden Leistungen, die über den Umfang seiner vertraglichen Verpflichtung hinausgehen, oder erbringen wir Leistungen, die erst aufgrund von Pflicht- oder Obliegenheitsverletzungen des Kunden erforderlich geworden sind, so berechnen wir hierfür eine zusätzliche Vergütung i. H. v. 85 EUR pro Stunde.

6. Mitwirkungspflichten des Kunden

6.1 Der Kunde hat uns alle zur ordnungsgemäßen Pflege der Installation notwendigen Informationen rechtzeitig mitzuteilen und Wünsche rechtzeitig zu äußern.

6.2 Der Kunde hat uns einen Admin-Zugang zur WordPress Installation der Website zur Verfügung zu stellen. Der Kunde hat uns ferner bei Bedarf einen FTP-Zugang zum Server, auf dem die Website gehostet ist, zur Verfügung zu stellen und den Datenbank Zugang zu phpmyadmin.

6.3 Sofern Updates von Plugins vom Erwerb kostenpflichtiger Lizenzverlängerungen abhängig sind, obliegt es dem Kunden, diese zu erwerben. Wir werden den Kunden auf die notwendige Lizenzverlängerung rechtzeitig hinweisen.

6.4 Für die Beschaffung und den Rechteerwerb an diesen Lizenzen ist allein der Kunde verantwortlich. Im Einzelfall können wir Lizenzen im Auftrag des Kunden beschaffen, sofern dies für uns möglich und zumutbar ist.

7. Gewährleistung und Haftung

7.1 Für Mängel an der Funktionsfähigkeit der Plugins haften wir nur insoweit, als diese auf einer fehlerhaften Leistung von uns beruhen. Im Übrigen haften wir nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 280 Abs. 1, 3, 281, 323 Abs. 1 BGB.

7.2 Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten oder von Leben, Körper oder Gesundheit einer Person. Diese Haftungsreduktion gilt auch für das Verschulden eines Erfüllungsgehilfen im Sinne von § 278 BGB. Im Übrigen ist die Haftung im Falle der einfachen Fahrlässigkeit, mit Ausnahme von Lebens-, Körper- oder Gesundheitsverletzungen, auf den Ersatz der vertragstypischen, vorhersehbaren Schäden begrenzt.

7.3 Wir garantieren, dass die von uns selbst beschafften Lizenzen nicht in rechtswidriger Weise in Schutzrechte Dritter eingreifen. Wir stellen den Kunden hiermit von jeglichen Ansprüchen in diesem Zusammenhang frei und ersetzen ihm die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung.

7.4 Wir übernehmen keine Haftung bei einem Ausfall Ihres Systems oder Ihres Webhosting Providers. Wir übernehmen keine Haftung bei Ausfällen oder Verzögerungen durch Domainübertragungen, Zonenupdates o.ä.

8. Recht auf Leistungsverweigerung

8.1 Bezahlt der Kunde eine offene Rechnung ganz oder teilweise nicht oder nicht fristgerechnet, sind wir für den Zeitraum bis zur vollständigen Bezahlung von der Verpflichtung zur Leistung entbunden und berechtigt, unsere Leistung zu pausieren.

8.2 Kommt der Kunde den Mitwirkungspflichten gemäß Ziffer 6. nicht oder in nicht ausreichendem Maße nach, sind wir für diesen Zeitraum von der Verpflichtung zur Leistung entbunden und berechtigt unsere Leistung zu pausieren, soweit die jeweiligen Leistungen wegen der nicht oder nur unzureichenden Erfüllung der Mitwirkungspflichten nicht oder nur mit unverhältnismäßigem Aufwand erbracht werden können.

8.3 Der Kunde ist verpflichtet, die durch eine schuldhafte Verletzung der Mitwirkungspflichten entgangene Vergütung zu ersetzen. Zusätzlich ist der Kunde verpflichtet, alle durch eine schuldhafte Verletzung der Mitwirkungspflichten entstandenen Mehraufwände auf der Grundlage des in Ziffer 5.2 vereinbarten Stundensatzes zu ersetzen. Weitergehende Rechte bleiben unberührt.

9. Vertraulichkeit, Herausgabe- und Löschungspflichten

9.1 Wir verpflichten uns, über alle uns im Rahmen unserer Tätigkeit für den Kunden bekannt gewordenen Informationen auch nach Ablauf der Vertragsdauer Stillschweigen zu bewahren. Gleiches gilt umgekehrt.

9.2 Wir verpflichten uns weiter, nach Beendigung des Vertragsverhältnisses alle uns vom Kunden zur Verfügung gestellten Informationen und Inhalte, die in elektronischer Form vorliegen, zu löschen, es sei denn, der Kunde beauftragt uns ausdrücklich mit deren Archivierung; auf vorheriges Verlangen des Kunden werden wir diesem zuvor eine Kopie der im Verlangen bezeichneten, bestimmten Informationen oder Inhalte zukommen lassen. Informationen und Inhalte, die in verkörperter Form vorliegen, werden an den Kunden zurückzugeben oder auf dessen Verlangen hin oder bei Nichtannahme vernichtet.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Für Verbraucher gilt: Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

10.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt dasjenige, was nach dem ursprünglich angestrebten Zweck unter wirtschaftlicher Betrachtungsweise redlicherweise vereinbart worden wäre.